Was bedeutet ILP ?

Unter der Bezeichnung "Integrierte lösungsorientierte Psychologie" verbirgt sich ein modernes psychologisches/psychotherapeutisches Verfahren, welches mehrere wichtige moderne Methoden vereint.

Es handelt sich hier um eine Weiterentwicklung von Dr. Dietmar Friedmann, in der typspezifisch gearbeitet wird, d.h. der Therapeut passt das genaue Vorgehen in den Sitzungen individuell dem Typ (Charakter/ Lebenssituation) des Klienten an.

Die Bestandteile im ILP stammen aus folgenden Bereichen:

  • der lösungsorientierten Kurztherapie
  • dem neurolinguistischen Programmieren (tiefenpsychologisches NLP)
  • der systemischen Energiearbeit
  • einem individuellen  Autonomietraining

Die lösungsorientierte Kurztherapie

Wie der Name schon sagt, wird hier lösundsorientiert und nicht problemorientiert gearbeitet.

D.h. wir beschäftigen uns nicht eingehender mit den vorhandenen Problemen, wie es in der klassischen Psychoanalyse der Fall ist, sondern mit Wegen, wie diese Probleme gelöst werden können. Hierzu werden die individuellen Fähigkeiten (Ressourcen) des Betroffenen herausgearbeitet, die es möglich machen aus eigem Antrieb und mit eigenen Mitteln die Probleme zu überwinden.

Es werden Ziele deutlich formuliert und dadurch erreichbar.

Es wird möglich, die  richtigen Entscheidungen zu treffen.

Nötige Handlungsschritte, um die Probleme zu überwinden, werden verwirklicht.

Das tiefenpsychologische NLP

Im NLP arbeitet man an alten Mustern und Prägungen (frühkindliche Entscheidungen), die jeden von uns in unserem Leben in unterschiedlicher  Weise einschränken und blockieren, oder die uns immer wieder in ähnliche Problemsituationen gelangen lassen.

Hierbei werden  mit Hilfe spezieller Methoden alte negative Überzeugungen (Glaubenssätze, Selbstbild oder Erwartungshaltungen) in positive Überzeugungen umgewandelt und stabil verändert.

Die Folgen sind das Erreichen eines gesunden Selstbildes und einer selbstbestimmten Lebenführung.

Die systemische Energiearbeit

Diese Methode setzt direkt im Bereich der Beziehung an. Sowohl in der Beziehung zu anderen, als auch zu sich selbst und zum eigenen Körper.

Hier wird in speziellen Übungen die negative Energie, die in Problemsituationen oder problematischen Beziehungen enthalten ist, in positive Lösungsenergie umgewandelt.

Belastende Beziehungen oder Lebenssituationen werden hierbei positiv beeinflusst und dadurch festgefahrene Situationen verändert.

Sie nehmen eine andere, für Sie positive Haltung ein und lernen diese in Problemsituationen immer wieder abzurufen.

Sie lernen positiv und konstruktiv zu sein.

Sie lernen sich selbst zu schützen, zu kommunizieren und Verantwortung für sich zu übernehmen.

 

Wann ist ILP nützlich?

  • allgemein in Lebenskrisen
  • in Beziehungs- oder Familienkonflikten
  • bei Entscheidungnöten
  • bei Ängsten
  • bei Suchtverhalten und Ernährungsstörungen
  • bei Verhaltensauffälligkeiten, wie z.B. AD(H)S, Aggressivität, Kriminelles Verhalten etc.
  • bei Burn-out- Symptomatik
  • bei Stress und Mobbing
  • bei Kummer und Trauer

Ich biete an:

Einzelsitzungen

Partnersitzungen